Ohrakupunktur

//Ohrakupunktur
Ohrakupunktur2018-09-11T13:59:13+00:00

Ohrakupunktur

Bei der Ohrakupunktur handelt es sich um eine Sonderform der Akupunktur, da sie ein eigenständiges, geschlossenes System darstellt und unabhängig von der Körperakupunktur durchgeführt werden kann.

In der Ohrmuschel befindet sich die Abbildung des Körpers mit seinen Armen, Beinen, Muskeln und Organen und über 100 Ohrreflexpunkte, die mit Körperabschnitten oder speziellen Körperfunktionen über Wechselbeziehungen durch Nervenbahnen in Verbindung stehen. Die Punkte lassen sich sowohl diagnostisch als auch therapeutisch nutzen.

Es handelt sich um eine sogenannte somatotope Akupunktur:

  • Soma, der Körper und
  • Topos, der Punkt

Bei der Therapie sitzt oder liegt der Patient ruhig und entspannt. Meistens werden kurze, sterile Einmal-Nadeln aus Stahl verwendet. Abhängig von der vorherigen, ausführlichen Diagnose werden pro Sitzung wenige Nadeln für ca. 20 bis 30 Minuten gesetzt. Es können auch Druckpflaster mit Samenkörnern, die ohne jede Verletzung der Haut auskommen, verwendet werden.

Es gibt aber ebenfalls Punkte, die eine übergeordnete Funktion haben. Über diese Punkte können z.B. Schmerzen gelindert werden, Schlafstörungen oder hormonelle Störungen günstig beeinflusst werden.

Die Anwendungsgebiete der Ohrakupunktur unterscheiden sich nicht von denen der Körperakupunktur.